netkompakt

Der unabhängige Newsticker

Unabhängige Medien News-Ticker
Übrigens, wo wir gerade beim OpenSSL-Bashing waren. ...
Mittwoch, den 23. April 2014 um 14:15 Uhr
Übrigens, wo wir gerade beim OpenSSL-Bashing waren. Was OpenBSD da mit LibreSSL macht, das wirkt auch nicht durchgehend schlau. Nehmt z.B. diese Änderung. Da haben sie einmal alle externe Möglichkeiten geerdet, dem System Zufall hinzuzufügen. Die APIs gibt es noch, aber sie tun nichts. Die haben dann da so Dinge rausoperiert wie dass man den RNG mit den Secret Keys seeded und dass man Entropie in ~/.rnd sammeln kann. Die Begründung ist: Bei OpenSSL kann man RNG Module dynamisch nachladen. Und die sehen dann alle Werte, die da reingeseeded werden. Die laufen aber als Code in deinem Prozess. Die können eh deinen ganzen Speicher sehen, inklusive der privaten Schlüssel.Nun habe ich mir für meine SSL-Library gedacht, dass ich nur auf Systemen laufen werde, bei denen es

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Vom Niedergang der Vernunft: bösartiger Feminismus
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:56 Uhr
Seit mehreren Jahrtausenden haben Philosophen den Wert von Vernunft und Rationalität formuliert. Vernunft als Fähigkeit, zu denken und entsprechend zu handeln, unter Kalkulation möglicher Folgen und Ergebnisse, zielgerichtetes, zweckrationale Handeln, wie Max Weber geschrieben hat, war zu allen Zeiten die Grundlage, die Menschen von Tieren unterscheiden soll, die Grundlage, die menschliche

Weiterlesen: Kritische Wissenschaft - critical science

 
DrehRumBum, der Russe geht um …
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:48 Uhr
Ukrainisches Motiv für die EURONEN Aus dem Tortenstück „Ukraine” wird immer mehr ein Kuchenkrümel „Ukrainchen“. Dabei hatten doch die Klitschko Brüder schon ein Motiv für die künftigen Euronen ausgesucht. Aber die Party fällt erstmal aus. Keiner will mit dieser ukrainischen

Weiterlesen: QPress

 
Trotz Milliarden-Rettungen: Schulden steigen in der Euro-Zone
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:15 Uhr
Deutschland hat im vergangenen Jahr 67 Milliarden Euro an Griechenland, Irland und Portugal überwiesen. (Foto: dpa) Deutschland hat 2013 Kredite im Umfang von 67 Milliarden Euro an Griechenland, Irland und Portugal vergeben. (Foto: dpa) Die Schulden in der Eurozone waren Ende 2013 so hoch wie niemals zuvor. Zwar stiegen die Steuereinnahmen leicht. Doch die Staaten gaben erneut deutlich mehr aus

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Eurozone: Bruttostaatsschulden bei 8,890 Billionen Euro
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:15 Uhr
Heute veröffentlichte das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat), in einer ersten Meldung, die Daten zum öffentlichen Defizit und Schuldenstand für das Jahr 2013. Das öffentliche Defizit sank 2013 in der Eurozone auf -3,0% des nominalen BIPs (2012: -3,7%), der Bruttoschuldenstand kletterte auf 8890,375 Mrd. Euro, dies entsprach 92,6% des nominalen BIPs der Eurozone. Interessant

Weiterlesen: Querschuesse

 
Staatsschuldeninferno & Gold: Die wirkliche Krise, die Sie nicht aus den Augen verlieren sollten
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:07 Uhr
Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob Gold abermals auf seine alten Hochs klettern und neue Hochs verzeichnen wird, ohne dass es zu einer bedeutenden politischen Krise oder einem ausgewachsenen Militärkonflikt kommt ...

Weiterlesen: PROPAGANDAFRONT

 
Wer Reichtum sät, muss Vermögenssteuern ernten
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:00 Uhr
In seinem Buch „Kapital im 21. Jahrhundert“ zeigt der französische Ökonom Thomas Piketty anhand empirisch gesammelter Daten und Fakten auf, wie der moderne Geldadel die breite Masse der Menschen um den gerechten Lohn für ihre Arbeit bringt.

Weiterlesen: Buergerstimme

 
Syrer erleben größte Flüchtlingstragödie seit 20 Jahren
Mittwoch, den 23. April 2014 um 12:55 Uhr
Antonio Guteres,  Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen bezeichnete dem Sicherheitsrat gegenüber die menschliche Tragödie in Syrien als beschämend . Er sagte, seit dem Genozid in Ruanda vor 20 Jahren habe es keine so große Flüchtlingskatastrophe in Kriegsgebieten mehr gegeben wie jetzt für die Syrer. Durch die Kriegstreiberei des Westens wurden die politischen und

Weiterlesen: Beiträge

 
US-Geldmengenbasis übersteigt 4 Billionen Dollar
Mittwoch, den 23. April 2014 um 12:51 Uhr
Seit August 2008 hat sich die Zentralbank-Geldmenge in den USA mehr als vervierfacht.

Weiterlesen: Goldreporter

 
Autofahrerabgabe: Löcher stopfen statt Probleme lösen
Mittwoch, den 23. April 2014 um 12:29 Uhr
Autofahrerabgabe: Löcher stopfen statt Probleme lösen

Weiterlesen: ef-magazin Feed

 
Lacher des Tages: NYPD macht PR-Aktion, bittet auf ...
Mittwoch, den 23. April 2014 um 12:15 Uhr
Lacher des Tages: NYPD macht PR-Aktion, bittet auf Twitter New Yorker um schöne Bilder von sich mit freundlichen Polizisten. Occupy Wallstreet lieferte.

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Syrischer Bürgerkrieg feiert glanzvolles Comeback
Mittwoch, den 23. April 2014 um 12:07 Uhr
Mit brandneuem Image und vielen frischen Features meldet sich der syrische Bürgerkrieg eindrucksvoll in den Charts der internationalen Großereignisse zurück! Während der Ukraine-Konflikt inzwischen argumentativ komplett durch ist und viele Fans...

Weiterlesen: Titanic RSS - der endgültige Feed

 
68er: Volksverräter 2.0
Mittwoch, den 23. April 2014 um 12:06 Uhr
68er: Volksverräter 2.0

Weiterlesen: ef-magazin Feed

 
Verschwörungstheorie des Tages: Hitler ist per U-Boot ...
Mittwoch, den 23. April 2014 um 12:00 Uhr
Verschwörungstheorie des Tages: Hitler ist per U-Boot nach Argentinien geflohen! (Link geht zum FBI)

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Wir haben lange nichts mehr von Uranmunition gehört ...
Mittwoch, den 23. April 2014 um 12:00 Uhr
Wir haben lange nichts mehr von Uranmunition gehört hier im Blog. Hier ist ein aktueller offener Brief an die Verteidigungsministerin in der Sache.Die EUROMIL (sozusagen die Gewerkschaft der europäischen Soldaten) veröffentlichte am 22.03.2007, dass bis zu diesem Zeitpunkt 109 italienische Soldaten, die 2003 im Irakkrieg (und anderswo z.B. jm Kosovo) eingesetzt waren, an den Folgen des Einsatzes von Uranmunition verstorben sind. Das sind 3,6% der 3000 im Irak eingesetzten italienischen Soldaten.

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Sinn für neue Euro-Zone
Mittwoch, den 23. April 2014 um 11:56 Uhr
Sinn: Euro-Zone muss entschuldet und neu konstruiert werden. „Was wir brauchen, ist ein großer Schuldenschnitt für die Staatsschulden, die Bankschulden und Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

 
Brasilien: Schwere Ausschreitungen nach tödlichen Schüssen
Mittwoch, den 23. April 2014 um 11:48 Uhr
In Rio de Janeiros berühmter Copacabana ist es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen. (Screenshot) Nur 50 Tage vor Beginn der Fußball-WM in Brasilien ist es an Rio de Janeiros berühmter Copacabana zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen. Ein Mann wurde dabei getötet, zudem soll ein 12-jähriger Junge angeschossen worden

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Es gibt noch einen Grund, wieso ich bisher nicht OpenSSL ...
Mittwoch, den 23. April 2014 um 11:45 Uhr
Es gibt noch einen Grund, wieso ich bisher nicht OpenSSL auditiert habe. Selbstschutz. Ich habe vor ein paar Jahren die Policy eingeführt, dass ich keinen Code auditiere, den ich an einer Stelle einsetze, an der es keinen realistischen Ersatz gibt. Die Idee war, dass das eigentlich immer nur zu dem Ergebnis führen kann, dass ich sehe, was für eine furchtbare Codequalität das ist, und dann kann ich nicht mehr schlafen nachts.Damit war nicht OpenSSL gemeint, sondern sowas wie X, perl, gcc. Aber OpenSSL fiel auch darunter, in dem Sinne, dass ich da eh noch andere Vorbehalte für einen Audit hatte. Und diese Policy hat dann dazu geführt, dass ich da auch nicht mal oberflächlich reingucken wollte.Da ich angesichts aktueller Entwicklungen eh nicht gut schlafen kann mit OpenSSL

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Wusstet ihr eigentlich, dass die umweltpolitische Sprecherin ...
Mittwoch, den 23. April 2014 um 11:45 Uhr
Wusstet ihr eigentlich, dass die umweltpolitische Sprecherin der Landesfraktion Brandenburg der Verräterpartei im Aufsichtsrat von Vattenfall Europe Mining sitzt?

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Gold als Währungsspekulation: Eine gefährliche Entwicklung
Mittwoch, den 23. April 2014 um 11:12 Uhr
Mehr Banken steigen aus dem Rohstoffhandel aus und verlagern ihr Goldgeschäft auf die Forex-Abteilungen. Die Kluft zwischen physischem Knappheitspreis und dem Papiergoldkurs droht sich immer mehr zu vergrößern.

Weiterlesen: Goldreporter

 


Seite 6 von 3339
You are here:

Wer ist online

Wir haben 538 Gäste online

RSS Feed

RSS-Feed ist frei und darf auf jeder Seite eingebaut werden.   RSS icon.svg

Postkasten für Artikelvorschläge:

Linkvorschläge



 

--------------------------------------------------------