netkompakt

Der unabhängige Newsticker

Unabhängige Medien News-Ticker
JP Morgan entnimmt 10 Tonnen Gold aus seinen Beständen
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 11:31 Uhr
Im COMEX-Lager gibt es erneut interessante Goldbewegungen. 321.500 Unzen Gold wurden in dieser Woche aus den Beständen von JP Morgan abgebucht.

Weiterlesen: Goldreporter

 
Die wahre AGW-Skeptiker-Lehre
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 11:28 Uhr
Am Anfang war die AGW-Lehre: Anthropogenic Global Warming – die menschengemachte globale Erwärmung – und die geht so: 1.1 Das Klima verändert sich - es wird immer wärmer 1.2 und das geht auch noch durch dieses Jahrhundert und darüber hinaus immer weiter 1.3 Die Ursache dafür ist überwiegend das menschliche Wirtschaften durch die steigenden CO2-Emissionen 1.4 Diese Entwicklung hat

Weiterlesen: EIKE News

 
Alles wird immer teurer – oder doch nicht? Lassen wir uns die Realität schönlügen
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 11:01 Uhr
Dem starken Abwärtstrend der Weltwirtschaft sowie dem Versuch der Rettung des Petrodollars haben wir derzeit günstigere Spritpreise zu verdanken. Alles andere dagegen bleibt gleich teuer, abgesehen von einigen Produkten, welche durch eine gute Ernte oder Russland-Sanktionen leicht günstiger wurden. Gejammer über steigende Lebenshaltungskosten, insbesondere durch Nahrungsmittel, wollen uns die[...]

Weiterlesen: crash-news.com

 
TITANIC-Kleinanzeigenteil: Stellenangebot für Weltenbummler
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 11:00 Uhr
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen oder mehrere Tropical Disease Manager (m/w) für den Großraum Westafrika Ihre Aufgaben Als Tropical Desease Manager reisen Sie in einige der interessantesten Regionen...

Weiterlesen: Titanic RSS - der endgültige Feed

 
Warum der Bankenstresstest nicht vor Pleiten schützt
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 10:32 Uhr
Am kommenden Sonntag sollen die Ergebnisse des europäischen Bankenstresstests veröffentlicht werden. Doch solche Tests nützen wenig, wenn die Bankenbranche bewusst Gesetze missachtet.

Weiterlesen: Goldreporter

 
Banken-Stresstest: Farce?
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 10:07 Uhr
BaFin erwartet bei Banken-Stresstest turbulente Schlussphase. Bei den 24 teilnehmenden Geldhäusern aus Deutschland sind nach dem Test Finanzkreisen zufolge keine offenen Kapitallücken Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

 
Entsorgung radioaktiver Abfälle
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 08:46 Uhr
Können Sie sich eine Tagung zum Thema Entsorgung radioaktiver Abfälle vorstellen mit über einem Dutzend Vortragender bzw. Arbeitsgruppenleitern, von denen keiner auch nur einen Satz über die naturwissenschaftlichen und technischen Aspekte der Entsorgung redete und sicherlich auch nichts davon verstand? Auch die rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekte wurden nicht angesprochen. Immerhin waren

Weiterlesen: EIKE News

 
Lektion und Ohrfeige für alle “Linke”, die Waffen und Bomben für eine friedliche Zukunft befürworten
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 05:52 Uhr
In Deutschland werden stattdessen auch von sämtlichen linken Gruppen bewaffnete Einsätze gefordert, die der "Kurden-Falle" auf dem Leim gegangen sind (die Partei Die Linke sehr wohl wissentlich) und unterstützen somit die Fortführung des Krieges, der dort unter falschen Fahnen geführt wird anstatt die Verantwortlichen zu benennen und diesem anhaltenden Wahnsinn durch Aufklärung ein Ende zu

Weiterlesen: Radio Utopie

 
Ukraine: Poroschenko liegt bei Umfragen klar vorne
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 02:09 Uhr
Meinungsforscher in Kiew sehen die neu gegründete Partei des Präsidenten Petro Poroschenko bei den Wahlen am Sonntag vorn. Poroschenko laviert bisher geschickt zwischen Russland und der Ukraine. Er braucht beide: Von den Russen bekommt die bankrotte Ukraine das Gas, die Rechnungen dafür werden voraussichtlich bei den EU-Steuerzahlern landen.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Saxo Bank: Mitte November kommt der nächste Börsen-Schock
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 01:55 Uhr
Der Chef-Ökonom der Saxo Bank erwartet für Mitte November einen Schock an den Aktienmärkten. Der Grund: Es gibt keine Lösung für die weltweite Schulden-Krise.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Nach Total-Crash: Fünf Flughafen-Mitarbeiter in Moskau festgenommen
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 01:37 Uhr
Im Laufe der Untersuchungen zum Tod des Ex-Total-Chefs Christophe de Margerie wurden vier weitere Flughafen-Mitarbeiter festgenommen. Beim Bluttest des bereits inhaftierten Schneepflug-Fahrers fanden sich geringe Mengen Alkohol.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Die Hälfte aller jungen Deutschen spart nicht für die Zukunft
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 01:33 Uhr
Obwohl die Gruppe der unter 30-Jährigen weiß, dass die gesetzliche Rente nicht zum Überleben reichen wird, sorgt kaum einer fürs Alter vor. Einerseits sind sie finanziell nicht in der Lage Rücklagen zu bilden. Andererseits gibt es aufgrund der niedrigen Zinsen kaum Anreize zu sparen. Daher bevorzugen die jungen Leuten den Konsum.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Marode spanische Banken hoffen auf Schonung durch die EZB
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 01:28 Uhr
Beim Stresstest der EZB dürfte vor allem Banken kleinere Länder durchfallen. Für größere Staaten gilt: Die Banken müssen überleben, um das Finanzsystem nicht zu gefährden. Darauf hoffen vor allem die spanischen Banken, die ja erst vor zwei Jahren aus dem ESM gerettet wurden.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Für Steuer-Millionen: Nigel Farage schließt Pakt mit polnischen Rassisten
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 01:21 Uhr
Um an Steuermillionen und mehr Redezeit zu kommen, hat sich der britische UKIP-Chef Nigel Farage auf einen Pakt mit einer eindeutig rassistischen Partei eingelassen. Der Fall zeigt: Auch die Euro-Skeptiker im EU-Parlament sind käuflich. Sie profitieren schamlos von dem System, welches abzuschaffen sie eigentlich gewählt wurden.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
EZB und EU im Kreuzfeuer
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 00:00 Uhr
Die EZB und ihre Staatsfinanzierung vor dem Europäischen Gerichtshof – Ihr OMT-Beschluss ist Wirtschaftspolitik, nicht Geldpolitik – Bank und EU-Kommission im richterlichen Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

 
Banken-Stresstest: Marketing vom Feinsten!
Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 23:50 Uhr
Die Herren der Geldschöpfung und die Wächter des Papiergeldsystems haben sich zum dritten Mal selbst getestet und sich attestiert, an keinerlei Sucht – und Seuchengefahr zu leiden. In der DDR wäre das ebenso gelaufen. Das feiern wir!

Weiterlesen: Rott & Meyer

 
UK: reale Einzelhandelsumsätze September 2014
Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 21:43 Uhr
Wie das Office for National Statistics (ONS) heute mitteilte, sind im September 2014 in Großbritannien die unbereinigten realen Einzelhandelsumsätze um +2,7% zum Vorjahresmonat gestiegen. In den ersten neun Monaten 2014 ging es um +3,5% zum Vorjahreszeitraum aufwärts. Saisonbereinigt sanken die realen Einzelhandelsumsatz im September 2014 um -0,3% zum Vormonat. Infos zum Login-Bereich

Weiterlesen: Querschuesse

 
Deutschland: Exporte nach Russland mit -26,3%
Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 20:54 Uhr
Die deutschen Exporte von Waren und Gütern nach Russland sind gemäß der aktualisierten Datenbank bei Destatis zuletzt im August 2014 um -26,3% zum Vorjahresmonat eingebrochen. In den ersten acht Monaten 2014 sank der Export nach Russland um -16,6% zum Vorjahreszeitraum, auf 20,334 Mrd. Euro. Auch bei den Importen aus Russland ging es im August 2014 abwärts, [mehr…]

Weiterlesen: Querschuesse

 
Börse: Wirtschaftsdaten besser als erwartet, Dax steigt über 9000 Punkte
Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 20:08 Uhr
Nach schlechten Wirtschafts-Daten aus Frankreich rettet der deutsche Einkaufsmanagerindex die Kurse: Der Dax steigt deutlich und übersteigt die 9000-Punkte-Marke.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Wahlen in der Ukraine: Jazenjuk warnt vor russischer Sabotage
Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 19:31 Uhr
Wenige Tage vor den Parlamentswahlen in der Ukraine warnt Übergangspremier Arseni „Jaz“ Jazenjuk vor russischen Störungen. Moskau wolle die Lage im Land destabilisieren, so der Vorwurf. Die Sicherheitsvorkehrungen werden verschärft, um „terroristische Akte“ zu verhindern.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 


Seite 6 von 3888
You are here:

Wer ist online

Wir haben 347 Gäste online

RSS Feed

RSS-Feed ist frei und darf auf jeder Seite eingebaut werden.   RSS icon.svg

Postkasten für Artikelvorschläge:

Linkvorschläge



 

--------------------------------------------------------