netkompakt

Der unabhängige Newsticker

Unabhängige Medien News-Ticker
Noch mehr Einsichten vom griechischen Finanzminister:„Was ...
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 22:45 Uhr
Noch mehr Einsichten vom griechischen Finanzminister:„Was auch immer Deutschland sagt oder tut, es muss in jedem Falle bezahlen“, sagte Varoufakis gegenüber der französischen Zeitung „La Tribune“.Soweit offensichtlich.Es sei schade, aber die vielen Milliarden von Deutschland und anderen „Eurorettern“ seien ohnehin verloren, „in einem schwarzen Loch von Schulden“, sagte Varoufakis kürzlich in einem Fernsehgespräch.*unterschreib*Die ganze Währungsunion sei völlig falsch konstruiert, sagte Varoufakis „La Tribune“, und das sei Schuld der Franzosen, die mit der Währungsunion die Hand auf deutsche Währungsreserven legen wollten, um über ihre Verhältnisse zu lebenAha, jetzt wird es interessant! Ach wisst ihr, ich könnte den ganzen Artikel hier zitieren. Jede

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Geldanlage: Wer nicht streut, rutscht aus
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 22:36 Uhr
Was im Winter bei glatten Straßen gilt, das gilt auch für die Finanzmärkte. Anleger und Vorsorger müssen streuen um das aktuell (noch) gültige System für sich zu nutzen. Die Theorie der Risikostreuung geht auf Harry Max Markowitz zurück, der bereits 1952 die Investmentwelt auf den Kopf stellte. Im Laufe der Zeit kamen die damals gültigen Grundsätze immer mehr unter die Räder und wurden

Weiterlesen: Jenny´s Blog

 
Sich dieser Maut-Geschichte zu nähern wirkt ja immer, ...
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 22:16 Uhr
Sich dieser Maut-Geschichte zu nähern wirkt ja immer, als versuche man, einen Pudding an die Wand zu nageln. Außer vagem Geraune und unrealistisch erscheinende Zielvorstellungen gab es da nichts konkretes.Bis jetzt. Denn die "Zeit" hat da mal ein paar Details freigeklagt.

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Protest gegen Henry Kissinger: Tumult im US-Senat
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 22:13 Uhr
Mehrere Demonstranten haben bei einer Senats-Anhörung in Washington Henry Kissinger als Kriegsverbrecher bezeichnet. John McCain bezeichnete die Demonstranten als „Abschaum“. Die Protestierenden wurden vom Wachpersonal aus dem Saal gedrängt.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Börse: Dax schließt 0,3 Prozent im Plus
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 20:09 Uhr
Die Fed glaubt nach wie vor, dass sie die Zinsen anheben kann - ein fataler Irrtum. Unterdessen fällt der Ölpreis weiter und würgt so die amerikanische Shale-Industrie kontinuierlich ab, Shell meldet bereits bittere Zahlen. Der Dax bleibt vorerst stark, die Banken meiden US-Werte und kaufen europäische Aktien.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Debatte der Superlative im Club
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 20:00 Uhr
Wenn acht sich stritten, freuten sich alle, weil im Himmelreich ohnehin nicht alles so furchtbar ernst genommen wurde. Obwohl die Reaktionen ein ganz anderes Bild vermittelten, schließlich menschelte es selbst hier im Debattierclub der Alemannen des öfteren, wie neulich, als Gerhard Kohls Förderer, den ollen Fritz Ries, beschuldigt hatte.

Weiterlesen: Buergerstimme

 
ARD verbreitet litauische Kriegspropaganda
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 19:39 Uhr
Man schüttelt manchesmal nur noch den Kopf darüber, für welchen hanebüchenen Unsinn sich die sogenannten “Journalisten” des NATO-Hetz- und Propagandasenders ARD prostituieren. Nicht unwahrscheinlich, Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

 
Hat das Haus Saud seine besten Zeiten erlebt?
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 19:32 Uhr
Für Jungle Drum Radio sprach der Finanzjournalist Lars Schall mit der österreichischen Energie- und Nahost-Analystin Dr. Karin Kneissl. Themen des Gesprächs: die derzeitige Lage in Saudi-Arabien und im südlichen Nachbarstaat Jemen sowie die Gründe für den gegenwärtigen Ölpreisverfall. Von Lars Schall Hinweis: ungefähr bei Minute 4:20 hat die Interviewaufnahme kurz gehakt, lief also nicht

Weiterlesen: Lars Schall

 
Haha, der neue griechische Finanzminister rockt! Der ...
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 19:30 Uhr
Haha, der neue griechische Finanzminister rockt! Der hat den Begriff "fiscal waterboarding" geprägt für den bisherigen Umgang mit Griechenland. Was für eine großartige Bezeichnung! Damit ist auf einen Schlag klar, was er sagen will, die Schäuble-Politik ist treffend beschrieben, und die Gegenseite ist in der argumentativen Defensive.

Weiterlesen: Fefes Blog

 
EU-Außenminister streiten wegen Russland-Sanktionen
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 19:15 Uhr
Die EU zeigt sich in der Frage um neue Russland-Sanktionen gespalten. Die neue griechische Regierung fühlt sich in der Frage übergangen. Aber auch Österreich, Italien oder die Slowakei wollen die Einbußen in der heimischen Wirtschaft nicht weiter hinnehmen.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Thorsten Polleit: Die Entstehung der Österreichischen Schule
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 19:15 Uhr

Weiterlesen: Rott & Meyer

 
Die Entstehung der Österreichischen Schule
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 19:15 Uhr

Weiterlesen: Rott & Meyer

 
EU verhängt keine neuen Sanktionen gegen Russland
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 19:15 Uhr
Die EU hat in der Frage der Russland-Sanktionen einen Kompromiss gefunden, der nicht der Linie der Hardliner folgt: Griechenland, Österreich, Italien, die Slowakei und vermutlich auch Deutschland haben im Hinblick auf die gravierenden Folgen für die eigene Wirtschaft eine Ausweitung der Sanktionen verhindert. Auch die Verlängerung der bestehenden Sanktionen um sechs Monate ist weniger, als

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Dänemark: Zentralbank erhöht erneut Negativ-Zinsen
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 19:13 Uhr
Die dänische Zentralbank hat ihren Strafzins für Einlagen erneut angehoben. Mit dem Schritt will die Notenbank eine Aufwertung der Landeswährung Krone verhindern. Auf Geld-Einlagen werden jetzt Negativ-Zinsen von 0,5 Prozent statt wie zuletzt von 0,35 Prozent fällig.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Die Bezeichnung als Betrüger, Rechtsbrecher und Gauner ist nicht zwingend Schmähkritik
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 18:37 Uhr
Meinungsfreiheit ist in unserer Demokratie ein hohes Gut. Jeder Mensch kann seine Meinung äußern, solange nicht die Rechte Dritter unzulässig verletzt werden. Oftmals gehen die Meinungen darüber auseinander wann geäußerte Meinungen die Grenze zur Schmähkritik oder Beleidigung überschreiten. In Fall der Verletzung von Rechten Dritter kann die Meinungsfreiheit dann eingeschränkt

Weiterlesen: WILDE BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte

 
Deutschland: VPI mit -0,3%
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 18:33 Uhr
Das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete heute die vorläufigen Daten zu den Verbraucherpreisen für den Monat Januar 2015. Der Verbraucherpreisindex (VPI) sank im Januar 2015 um -0,3% zum Vorjahresmonat. Dies war die erste Negativrate seit September 2009. Immer deutlicher bewegt sich Deutschland unter dem offiziellen Inflationsziel der EZB von +2,0%. Letzte verbliebene Preistreiber

Weiterlesen: Querschuesse

 
Unternehmen müssen sich scharfe Kritik gefallen lassen
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 18:26 Uhr
Der BGH (Urt. v. 16.12.2014 – Az.: VI ZR 39/14) hat abermals entschieden, dass auch scharfe Kritik von der Meinungsfreiheit gedeckt sei. Die Richter am Bundesgerichtshof gehen davon aus, dass in der Öffentlichkeit bekannte Unternehmen aushalten müssen wertend und überspitzt kritisiert zu werden. Auch die Gefahr, dass aufgrund einzelner Äußerungen eine breitere Diskussion entfacht

Weiterlesen: WILDE BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte

 
Russland im Fadenkreuz
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 18:06 Uhr
Alternativ dazu sollte die russische Regierung ankündigen, dass ihre Antwort auf den Wirtschaftskrieg, der von der Regierung in Washington und den Ratingagenturen der Wall Street gegen Russland geführt wird, die Einstellung der Kreditrückzahlungen an ihre westlichen Kreditgeber ist. Russland hat nichts zu verlieren, weil Russland durch die Sanktionen der Vereinigten Staaten von Amerika bereits

Weiterlesen: Radio Utopie

 
Staatsanleihen: Ausverkauf bei Weißrussland-Bonds
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 18:02 Uhr
Anleger in Weißrussland haben am Donnerstag Panik-Verkäufe vorgenommen. Sie fürchten Zahlungsausfälle. Zuvor hatte Präsident Alexander Lukaschenko angekündigt, dass 2015 auslaufende Devisen-Anleihen umgeschuldet werden. Doch das Finanzministerium dementierte später die Aussage des Präsidenten.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Sieg gegen Waldorf Frommer vor dem AG Frankenthal
Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 18:01 Uhr
  Das Amtsgericht Frankenthal hat die Filesharing-Klage der Constantin Film Verleih GmbH,  vertreten durch die Kanzlei Waldorf Frommer, gegen unseren Mandanten abgewiesen. Ihm  wurde vorgeworfen, dass er den Film „Jerry Cotton“ auf einer Tauschbörse angeboten und öffentlich zugänglich gemacht hätte. Waldorf Frommer machte einen Schadensersatz von 600 Euro sowie vorgerichtliche

Weiterlesen: WILDE BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte

 


Seite 6 von 4167
You are here:

Wer ist online

Wir haben 344 Gäste online

RSS Feed

RSS-Feed ist frei und darf auf jeder Seite eingebaut werden.   RSS icon.svg

Postkasten für Artikelvorschläge:

Linkvorschläge



 

--------------------------------------------------------