netkompakt

Der unabhängige Newsticker

Unabhängige Medien News-Ticker
Der US Supreme Court erklärten Michigans Verbot für ...
Donnerstag, den 24. April 2014 um 01:15 Uhr
Der US Supreme Court erklärten Michigans Verbot für "affirmative action" für in Ordnung. Affirmative action ist die gezielte Bevorzugung von Minderheiten oder Benachteiligten, also z.B. von Schwarzen und Latinos. Hintergrund der Regelung in Michigan war ein Volksentscheid. Den wollte der Supreme Court nicht für unzulässig erklären.Ich halte bei solchen Regelungen für eines der Hauptprobleme, dass es so schwierig ist, irgendwann wieder damit aufzuhören. Exemplarisch kann man das an der Mädchenförderungen an deutschen Schulen beobachten, wo jetzt Jungen in der Bildung klar benachteiligt werden. Und an Unis kann sowas am Ende auch die Minderheiten benachteiligen, die so reingekommen sind, denn wenn die sich irgendwo bewerben, dann denkt sich die HR-Abteilung, dass der Bewerber

Weiterlesen: Fefes Blog

 
US-Konzern GE will sich Frankreichs Eisenbahn-Konzern Alstom schnappen
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:57 Uhr
Der Stolz der Franzosen, der TGV, könnte schon bald von Amerikanern gebaut werden: GE will den französischen Eisenbahn-Konzern Alstrom übernehmen. (Foto: dpa) Der US-Industriekonzern General Electric übernimmt einem Agenturbericht zufolge womöglich für rund 13 Milliarden Dollar den französischen Turbinen- und Zughersteller Alstom. Die beiden Siemens-Rivalen führten derzeit entsprechende

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Pensionsfonds: 85% droht Konkurs
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:12 Uhr
Studie des Hedgefonds-Managers Bridgewater Associates: 85 % der Pensionsfonds droht innerhalb von 30 Jahren die Pleite. Viele Rentenfonds gehen davon aus, dass sie Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

 
Ökonom Bagus: „Massive Umverteilung von Sparern zu Schuldnern in Europa“
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:07 Uhr
Italiens Matteo Renzi und Griechenlands Antonis Samaras kommt das Gelddrucken der EZB zugute: Sie können weiter Schulden machen. (Foto: consilium) Deutsche Wirtschafts Nachrichten:Aus dem Umfeld von EZB und IWF wird immer häufiger die Gefahr einer Deflation in der Euro-Zone beschworen. Sehen Sie diese Gefahr? Philipp Bagus: Sicherlich besteht die Möglichkeit, dass in einigen Bereichen, die

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Heile Euro-Welt: Deutsche glauben Merkel und Schäuble nicht
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:07 Uhr
Nur 34 Prozent der Deutschen teilen die Meinung der Regierung, dass Griechenland auf einem guten Weg sei. (Foto: dpa) 80 Prozent der Deutschen sind davon überzeugt, dass die Eurokrise noch nicht überstanden sei. Nur sieben Prozent halten die Krise für beendet. Sorge bereitet den Bürgern die Entwicklung in Griechenland. Nur 34 Prozent finden, dass Land sei auf einem guten Weg. Dagegen sehen 39

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Commerzbank kassiert Niederlage im Streit mit Ex-Vorstand Sieber
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:07 Uhr
2012 gehörte Personalvorstand Ulrich Sieber (ganz rechts) noch zum Führungsteam der krisengeschüttelten Commerzbank. Nun hat er erfolgreich gegen seinen Rausschmiss geklagt. Im Bild von links: Finanzvorstand Stephan Engels (l), Pressesprecher Richard Lips (2.v.l.), Vorsitzender Martin Blessing, Jochen Klösges (2.v.r.). (Foto: dpa) Die Commerzbank hat in dem Streit um die Abberufung des

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Groteske Rotation: Deutschland alle fünf Monate ohne Stimme in der EZB
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:07 Uhr
Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat ab 2015 alle fünf Monate kein Stimmrecht im EZB-Rat. (Foto: dpa) Mit der Einführung des Euro in Litauen am 1. Januar 2015 ändert sich das Abstimmungsverfahren im EZB-Rat. Bei Abstimmungen können dann nicht mehr alle dann 19 Zentralbank-Chefs ihre Stimme abgeben. Das Stimmrecht soll „rotieren“. Bislang werden bei Sitzungen des EZB-Rats die Stimmen

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
China: Konjunktur bricht ein
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:07 Uhr
In China werden Volvos für den Weltmarkt gefertigt. Sinkende Nachfrage aus dem Ausland hat die Produktion gedrosselt. (Foto: dpa) Chinas produzierendes Gewerbe setzt die schwächelnde Wirtschaft des Landes weiter unter Druck. Der Einkaufsmanager-Index (PMI) der Großbank HSBC signalisiert einen Rückgang der Produktion für den vierten Monat in Folge. Der PMI befand sich im April mit 48,3

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
EU fordert von Deutschland grünes Licht für Fracking
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:07 Uhr
Kommissar Oettinger will in Deutschland „Demonstrations-Projekte“ für hydraulisches Fracking erlauben. (Foto: dpa) Die EU drängt Bundeskanzlerin Angela Merkel, das Fracking in Deutschland zuzulassen. Ziel ist es, vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise die Abhängigkeit der EU-Staaten von russischem Gas zu reduzieren. Die Forderung kommt von Energie-Kommissar Günther Oettinger (CDU),

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Astronauten: Asteroiden sind reale Gefahren für Städte auf der Erde
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:06 Uhr
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Asteroid auf der Erde einschlägt und dabei eine Stadt zerstört, mag höher sein, als man gemeinhin denkt. Wissenschaftler, die Explosionen von Nuklearwaffen überwachen, geben an, zwischen den Jahren 2000 und 2013 26 Asteroiden-Explosionen erfasst zu haben. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Mehr als 1000 Menschen wurden so beispielsweise im

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Juristen kritisieren Abschaffung des Bankgeheimnisses in Österreich
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:06 Uhr
Auf Druck der OECD will der österreichische Finanzminister Spindelegger das Bankgeheimnis lockern. Bei Juristen und Banken wächst der Widerstand gegen das neue Gesetz. (Foto: dpa) Ausländische Behörden können sich mit dem geplanten Gesetz recht einfach Informationen über Sparer in Österreich beschaffen: Dazu können sie Gruppenanfragen stellen. Hier müssen weder Name noch Konto eines

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Wie kommt es eigentlich, dass unschuldige Menschen ...
Mittwoch, den 23. April 2014 um 23:15 Uhr
Wie kommt es eigentlich, dass unschuldige Menschen auf der No-Fly-Liste landen? Das ist ein Anwerbeversuch des FBI. "Schönes Flugticket haben Sie da! Wäre doch schade, wenn dem was zustöße!Die haben schon so viele Undercover-Spitzel, dass sie schon zu solchen Methoden greifen müssen, um noch mehr anzuwerben!

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Deutschland: Rohstahlproduktion zieht an
Mittwoch, den 23. April 2014 um 22:44 Uhr
Erstmals seit 35 Monaten ist im März 2014 der Output der Rohstahlproduktion in den deutschen Hüttenwerken wieder auf über 4 Millionen Tonnen gestiegen. Im März 2014 ging es um +6,05% zum Vorjahresmonat beim Rohstahloutput aufwärts, auf 4,045 Millionen Tonnen. Dies war der siebte Anstieg in Folge zum Vorjahresmonat, langsam kommt eine gewisse Substanz in den [mehr…]

Weiterlesen: Querschuesse

 
Spanien: Zementverbrauch und Rohstahlproduktion im März
Mittwoch, den 23. April 2014 um 22:04 Uhr
Der spanische Zementherstellerverband Asociación de Fabricantes de Cemento de España (OFICEMEN) berichtete die Daten zum Zementverbrauch für den Monat März 2014. Im März 2014 stieg der Verbrauch um +20,3% zum Vorjahresmonat, auf 936’345 Tonnen. Allerdings sind diese Daten ein Stück weit positiv verzerrt, durch die unterschiedlichen Osterfeiertage und den niederschlagsreichsten März

Weiterlesen: Querschuesse

 
Spanien: IASS-Index Februar 2014
Mittwoch, den 23. April 2014 um 20:44 Uhr
Das spanische Statistikamt, Instituto Nacional de Estadistica (INE), berichtete gestern die Daten zum nominalen Umsatz im Dienstleistungssektor für den Monat Februar 2014. Der IASS-Index (Indicadores de actividad del sector servicios) ist breit gefasst und bildet den nominalen Umsatz im Einzelhandel, dem KFZ-Handel inkl. Reparatur, im Großhandel, beim Transport und Verkehr, bei den Information-

Weiterlesen: Querschuesse

 
Europa: Politische Brandstifter verlieren ihre Macht
Mittwoch, den 23. April 2014 um 20:30 Uhr
Politische Brandstifter, endlos gierige Banker, selbstverliebte Manager, egoistische Karrierespringer – sie alle haben aus Europa ein Irrenhaus gemacht, doch ihre Macht nähert sich dem Ende, denn während jene Massen beobachten, existieren unlängst kleine Widerstandsgruppen, welche über Jahre zusammengewachsen, kontinuierlich Aktionen durchführen. Sie sind es, die Europa

Weiterlesen: Buergerstimme

 
Al-Kaida kontrolliert geheime US-Basis in Libyen
Mittwoch, den 23. April 2014 um 20:00 Uhr
Die NATO hat Libyen bombardiert, um den "bösen Diktator" Muhamar Gaddafi zu stürzen und "Demokratie" ins Land zu bringen. Aber als Resultat nach seiner Ermordung kontrollieren die islamistischen Terroristen das Land. In Syrien wird gleich verfahren. Der Westen unterstützt die islamistischen Terrorbanden um Assad zu entfernen und sollten sie gewinnen, würden auch Salafisten das Land

Weiterlesen: Alles Schall und Rauch

 
Ostexpansion: Moldau in EU
Mittwoch, den 23. April 2014 um 19:46 Uhr
Die Osterweiterung der EU nimmt neue Formen an. Steinmeier: Assoziierungsabkommen mit der ehemaligen Sowjetrepublik Moldau wird bald unterzeichnet. Dabei machte er deutlich, Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

 
Silber: immer schwächer?
Mittwoch, den 23. April 2014 um 18:56 Uhr
Gold und Silber setzen ihren Kursrückgang fort. Das auffallendste Merkmal ist, dass Silber einfach jedes nachhaltigere Signal von Stärke verweigert. Die Aufwärtsbewegungen Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

 
Sicherheitslücke in iPhone und iPads: Jailbreak-Nutzer können ausspioniert werden
Mittwoch, den 23. April 2014 um 18:51 Uhr
Wer sein iPhone und iPads mit einer Jailbreak-Software knackt, sollte aufpassen. Sie können das Opfer einer Schadsoftware werden, die Zugangsdaten zu Apple-Konten entwendet. Sicherheitslücke in iPhone und iPads: Jailbreak-Nutzer sollten aufpassen! ©-asrawolf-Fotolia   Was kann mit Jailbreak passieren? Manche Nutzer von iPhones und iPads nutzen Jailbreak-Software, um bei dem Installieren

Weiterlesen: WILDE BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte

 


Seite 1 von 3336
You are here:

Wer ist online

Wir haben 360 Gäste online

RSS Feed

RSS-Feed ist frei und darf auf jeder Seite eingebaut werden.   RSS icon.svg

Postkasten für Artikelvorschläge:

Linkvorschläge



 

--------------------------------------------------------