netkompakt

Der unabhängige Newsticker

Unabhängige Medien News-Ticker
Kiew erklärt Waffenruhe für beendet
Mittwoch, den 23. April 2014 um 18:16 Uhr
Ukrainische Soldaten in der Nähe von Charkiw bereiten sich auf eine weitere Offensive vor. (Foto: dpa) Die Ukraine hat die vereinbarte Waffenruhe für beendet erklärt und eine neue Offensive gegen pro-russische Separatisten im Osten des Landes angekündigt. Der „Anti-Terror-Einsatz“ werde in Kürze beginnen, sagte Vize-Ministerpräsident Vitali Jarema am Mittwoch. Das Land habe

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Filmkritik: „Sabotage“ – und zwar des Sprachzentrums
Mittwoch, den 23. April 2014 um 18:06 Uhr
Filmkritik: „Sabotage“ – und zwar des Sprachzentrums

Weiterlesen: ef-magazin Feed

 
Im Pazifik brennt ein Chemiefrachter vor sich hin und ...
Mittwoch, den 23. April 2014 um 18:00 Uhr
Im Pazifik brennt ein Chemiefrachter vor sich hin und keiner fühlt sich zuständig.

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Frankreich legt unrealistisches Budget vor
Mittwoch, den 23. April 2014 um 17:19 Uhr
Den Budgetplan von Frankreichs Ministerpräsident Manuel Valls halten Ökonomen für sehr optimistisch. (Foto: dpa) Frankreich strebt bei dem von der EU geforderten Defizitziel nächstes Jahr eine riskante Punktlandung an. Für 2015 veranschlagt die sozialistische Regierung von Ministerpräsident Manuel Valls ein Haushaltsloch von drei Prozent der Wirtschaftsleistung. Wie aus einem am Mittwoch

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Nachrichtenquerschnitt vom 23. April 2014
Mittwoch, den 23. April 2014 um 17:00 Uhr
Kaum sind die Ostertage verstrichen, eskalieren die längst verhärteten Fronten zwischen einem in die Enge getriebenen Russland und einer aggressiven Vorgehensweise seitens des Westens samt NATO. Das beflügelt natürlich die vorrübergehende Führung der Ukraine, erst recht Öl ins Feuer zu gießen. Abgesehen davon, daß die Genfer Beschlüsse ohnehin

Weiterlesen: Buergerstimme

 
Kein Talk mit Akif: Nillekäs und Stinkeschweiß
Mittwoch, den 23. April 2014 um 16:56 Uhr
Kein Talk mit Akif: Nillekäs und Stinkeschweiß

Weiterlesen: ef-magazin Feed

 
Facepalm des Tages: Das Logo der Fußball-WM.
Mittwoch, den 23. April 2014 um 16:45 Uhr
Facepalm des Tages: Das Logo der Fußball-WM.

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Muezzinrufe als Reisemangel: Gericht weist Klage von gestresstem Urlauber ab
Mittwoch, den 23. April 2014 um 16:45 Uhr
Wer in ein islamisch geprägtes Land wie die Türkei in Urlaub fährt und Muezzinrufe am frühen Morgen als unangenehm empfindet, sollte sich seine Reise gut überlegen. Zumindest sollte er darauf achten, ob sich in der Nähe eine Moschee befindet und sich die Beschreibung des Hotels in Ruhe durchlesen. Denn die Gerichte erkennen Muezzinrufe nicht ohne Weiteres als Reisemangel an. Dies ergibt

Weiterlesen: WILDE BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte

 
Eklat bei Gabriel-Besuch: China verhindert Treffen mit Opposition
Mittwoch, den 23. April 2014 um 16:16 Uhr
Gabriel ist seit Dienstag in China. Mit der Opposition darf er nicht sprechen. (Foto: dpa) Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will die von China verhinderte Zusammenkunft mit Regierungskritikern in Peking nicht hinnehmen. „Wir werden in geeigneter Weise gegenüber unseren chinesischen Partnern zum Ausdruck bringen, dass Kontakte zu zivilgesellschaftlichen Organisationen für uns von

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Eurozone: 9 Bio. Schulden
Mittwoch, den 23. April 2014 um 15:22 Uhr
Neue Zahlen vom Statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) zum öffentlichen Defizit und Schuldenstand für das Jahr 2013: der Bruttoschuldenstand kletterte auf Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

 
Ukraine: Fliegende Wunderwaffe?
Mittwoch, den 23. April 2014 um 15:08 Uhr
Ukraine: Fliegende Wunderwaffe?

Weiterlesen: ef-magazin Feed

 
Tolle Idee des Tages aus der Schweiz:Die Zuger Regierung ...
Mittwoch, den 23. April 2014 um 14:15 Uhr
Tolle Idee des Tages aus der Schweiz:Die Zuger Regierung will die Steuerdaten in Zukunft durch das Tochterunternehmen einer amerikanischen Firma digital verarbeiten lassen.Was kann da schon schiefgehen!1!!

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Übrigens, wo wir gerade beim OpenSSL-Bashing waren. ...
Mittwoch, den 23. April 2014 um 14:15 Uhr
Übrigens, wo wir gerade beim OpenSSL-Bashing waren. Was OpenBSD da mit LibreSSL macht, das wirkt auch nicht durchgehend schlau. Nehmt z.B. diese Änderung. Da haben sie einmal alle externe Möglichkeiten geerdet, dem System Zufall hinzuzufügen. Die APIs gibt es noch, aber sie tun nichts. Die haben dann da so Dinge rausoperiert wie dass man den RNG mit den Secret Keys seeded und dass man Entropie in ~/.rnd sammeln kann. Die Begründung ist: Bei OpenSSL kann man RNG Module dynamisch nachladen. Und die sehen dann alle Werte, die da reingeseeded werden. Die laufen aber als Code in deinem Prozess. Die können eh deinen ganzen Speicher sehen, inklusive der privaten Schlüssel.Nun habe ich mir für meine SSL-Library gedacht, dass ich nur auf Systemen laufen werde, bei denen es

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Vom Niedergang der Vernunft: bösartiger Feminismus
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:56 Uhr
Seit mehreren Jahrtausenden haben Philosophen den Wert von Vernunft und Rationalität formuliert. Vernunft als Fähigkeit, zu denken und entsprechend zu handeln, unter Kalkulation möglicher Folgen und Ergebnisse, zielgerichtetes, zweckrationale Handeln, wie Max Weber geschrieben hat, war zu allen Zeiten die Grundlage, die Menschen von Tieren unterscheiden soll, die Grundlage, die menschliche

Weiterlesen: Kritische Wissenschaft - critical science

 
DrehRumBum, der Russe geht um …
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:48 Uhr
Ukrainisches Motiv für die EURONEN Aus dem Tortenstück „Ukraine” wird immer mehr ein Kuchenkrümel „Ukrainchen“. Dabei hatten doch die Klitschko Brüder schon ein Motiv für die künftigen Euronen ausgesucht. Aber die Party fällt erstmal aus. Keiner will mit dieser ukrainischen

Weiterlesen: QPress

 
Trotz Milliarden-Rettungen: Schulden steigen in der Euro-Zone
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:15 Uhr
Deutschland hat im vergangenen Jahr 67 Milliarden Euro an Griechenland, Irland und Portugal überwiesen. (Foto: dpa) Deutschland hat 2013 Kredite im Umfang von 67 Milliarden Euro an Griechenland, Irland und Portugal vergeben. (Foto: dpa) Die Schulden in der Eurozone waren Ende 2013 so hoch wie niemals zuvor. Zwar stiegen die Steuereinnahmen leicht. Doch die Staaten gaben erneut deutlich mehr aus

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Eurozone: Bruttostaatsschulden bei 8,890 Billionen Euro
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:15 Uhr
Heute veröffentlichte das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat), in einer ersten Meldung, die Daten zum öffentlichen Defizit und Schuldenstand für das Jahr 2013. Das öffentliche Defizit sank 2013 in der Eurozone auf -3,0% des nominalen BIPs (2012: -3,7%), der Bruttoschuldenstand kletterte auf 8890,375 Mrd. Euro, dies entsprach 92,6% des nominalen BIPs der Eurozone. Interessant

Weiterlesen: Querschuesse

 
Staatsschuldeninferno & Gold: Die wirkliche Krise, die Sie nicht aus den Augen verlieren sollten
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:07 Uhr
Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob Gold abermals auf seine alten Hochs klettern und neue Hochs verzeichnen wird, ohne dass es zu einer bedeutenden politischen Krise oder einem ausgewachsenen Militärkonflikt kommt ...

Weiterlesen: PROPAGANDAFRONT

 
Wer Reichtum sät, muss Vermögenssteuern ernten
Mittwoch, den 23. April 2014 um 13:00 Uhr
In seinem Buch „Kapital im 21. Jahrhundert“ zeigt der französische Ökonom Thomas Piketty anhand empirisch gesammelter Daten und Fakten auf, wie der moderne Geldadel die breite Masse der Menschen um den gerechten Lohn für ihre Arbeit bringt.

Weiterlesen: Buergerstimme

 
Syrer erleben größte Flüchtlingstragödie seit 20 Jahren
Mittwoch, den 23. April 2014 um 12:55 Uhr
Antonio Guteres,  Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen bezeichnete dem Sicherheitsrat gegenüber die menschliche Tragödie in Syrien als beschämend . Er sagte, seit dem Genozid in Ruanda vor 20 Jahren habe es keine so große Flüchtlingskatastrophe in Kriegsgebieten mehr gegeben wie jetzt für die Syrer. Durch die Kriegstreiberei des Westens wurden die politischen und

Weiterlesen: Beiträge

 


Seite 2 von 3336
You are here:

Wer ist online

Wir haben 284 Gäste online

RSS Feed

RSS-Feed ist frei und darf auf jeder Seite eingebaut werden.   RSS icon.svg

Postkasten für Artikelvorschläge:

Linkvorschläge



 

--------------------------------------------------------