netkompakt

Der unabhängige Newsticker

Unabhängige Medien News-Ticker
Finanz-Eliten werden ruppig: Jetzt kämpft jeder gegen jeden
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 03:09 Uhr
Ein französischer EZB-Direktor plaudert bei einem vertraulichen Dinner mit Spekulanten über die nächsten Schritte der EZB-Politik. Der griechische Finanzminister macht bei den Treffen mit seinen Kollegen heimliche Tonband-Aufnahmen. Wenn man die Verrohung der Sitten zum Maßstab nimmt, erscheint der schöne Elfenbeinturm der globalen Finanz-Eliten als morsches Gemäuer – mit akuter

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
USA und Russland kämpfen in Mazedonien um Energie-Markt
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 03:06 Uhr
Die Pipeline Turkish Stream kann Europa nur dann mit russischen Gas versorgen, wenn sie über Mazedonien läuft. Die USA wollen das verhindern und setzten sich stattdessen für den Bau der Trans-Adria-Pipeline ein. Diese soll Europa mit Gas aus Aserbaidschan versorgen. Dort sind die Amerikaner tonangebend.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Deutschland liefert Saudi-Arabien Waffen für Jemen-Krieg
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 03:03 Uhr
Deutschland hat Saudi-Arabien vor und während des Militäreinsatzes im Jemen mit Rüstungsgütern versorgt. Alles deutet darauf hin, dass die Bundesregierung auch künftig Waffen-Lieferungen an das Königreich genehmigen wird. Schließlich werden deutsche Regierungsmitglieder bei ihren Staatsbesuchen in Saudi-Arabien regelmäßig von Vertretern der deutschen Rüstungsbranche begleitet.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Wirtschafts-Spionage: USA ermitteln gegen Professoren aus China
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 03:02 Uhr
Die US-Behörden haben Ermittlungen gegen sechs Chinesen eingeleitet. Ihnen wird Industrie-Spionage vorgeworfen. Sie sollen eine hochsensible Handy-Technologie geklaut und an die Regierung in Peking weitergegeben haben. Den Männern droht bis zu 50 Jahre Haft.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Rubel wird zu stark: Notenbank in Moskau interveniert
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 03:01 Uhr
Die Notenbank in Moskau greift zur Devisenmarkt-Intervention zurück. Es sollen Devisen aufkauft werden, um Verbindlichkeiten nachzukommen und die fortschreitende Aufwertung des Rubels zu bremsen. So soll die Exportwirtschaft wettbewerbsfähiger gemacht werden. Die Devisenreserven waren zwischen August 2014 und April 2015 um etwa 144 Milliarden Dollar zurückgegangen.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Generalstaatsanwalt Lutz von Selle - der Schmock des Monats
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 02:00 Uhr
Die Jagd auf Gregor Gysi soll weitergehen : Ja, sind denn schon wieder Wahlen? Denn wenn man sich sonst um Wahlen nicht kümmerte, konnte man bisher seinen Wahl-Kalender nach der Hamburger Staatsanwaltschaft abreissen: Immer wenn die mal wieder ein Verfahren gegen Gregor Gysi einleitete, gab es bald Wahlen....

Weiterlesen: Rationalgalerie Aktuell

 
Mein Vater ist Terrorist
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 02:00 Uhr
Über die Liebe in der Apartheid : Der international gerühmte israelische Regisseur Eran Riklis wurde 1954 in Jerusalem als Sohn eines Biochemikers geboren und ist in Kanada, den USA und in Brasilien aufgewachsen. Sein neuster Film, der heute unter dem Titel MEIN HERZ TANZT in die deutschen...

Weiterlesen: Rationalgalerie Aktuell

 
Neuwahlen wg. Merkel-Lügen
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 02:00 Uhr
Eine Chance zum Wechsel in Deutschland : Michael Fuchs? Wer? Michael Fuchs: Ein König der CDU-Hinterzimmer – im Executive Committee der 1973 von David Rockefeller gegründeten Trilateralen Kommission tätig, Vorstandsmitglied im Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und nicht zuletzt stellvertretender Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion – hat Michael...

Weiterlesen: Rationalgalerie Aktuell

 
Grüne für Beibehaltung der Russland-Sanktionen
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 01:00 Uhr
Grünen-Chefin Harms fordert Beibehaltung der Russland-Sanktionen und frei Reise für Ukraine, Moldawien, Georgien Länder, die per  EU-Assoziierungsverträge bereits heim ins EU-Reich geholt wurden. Außerdem Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

 
Kippt der BGH den Widerrufsjoker?
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 00:00 Uhr
Der Bundesgerichtshof steht vor einem wegweisenden Urteil zum Widerruf von Krediten und Darlehen. Es geht um die sogenannte Verwirkung. Fällt das Urteil verbraucherfreundlich aus, Weiterlesen...

Weiterlesen: MMnews

 
Ukraine-Schulden: Putin verzichtet auf Bitte des IWF auf Eskalation
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 23:12 Uhr
Russlands Präsident Wladimir Putin verzichtet vorerst darauf, die Ukraine mit der Fälligstellung eines Kredits in die Pleite zu treiben. Dies geschähe auf ausdrücklichen Wunsch "unserer Partner in der Ukraine und des IWF", sagte Putin in Moskau. Zugleich betonte Russland, dass damit der Rechtsanspruch auf die Kredite nicht aufgegeben werde.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 
Jetzt wo der Russlandfeldzug kurz bevor steht, will ...
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 22:00 Uhr
Jetzt wo der Russlandfeldzug kurz bevor steht, will Schweden mal die Ostseeinsel Gotland verminen.Gotland är en oerhört strategisk bas på ÖstersjönStrategisch wichtig! Und falls die Russen kommen, das weiß man ja nicht, da warten wir ja schon 60 Jahre drauf, dann wollen wir lieber vorbereitet sein!1!!Denn eines ist ja wohl völlig klar. Wenn in Europa jemand an Krieg denkt, dann sind es immer Vorwärtsverteidigungen in Richtung Russland. Von DENEN geht hier die Bedrohung aus! Nicht etwa von den US-Militärbasen mit Atombomben auf unserem Boden. Nein. Das sind Einrichtungen des Friedens! Die Kriegstreiber hier sind die Russen!1!! Wollen wir nicht auch mal Rügen verminen?

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Aaaah, es ist wieder Frühling! Die Vöglein zwitschern, ...
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 22:00 Uhr
Aaaah, es ist wieder Frühling! Die Vöglein zwitschern, die Blumen blühen, die Sonne scheint, und die Medien holen mal wieder Stasi-Vorwürfe gegen Gysi aus der Mottenkiste!

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Es ist ja wichtig, dass man in Krisenzeiten ein klares ...
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 22:00 Uhr
Es ist ja wichtig, dass man in Krisenzeiten ein klares Feindbild hat. Ganz Deutschland kennt den Namen des GdL-Chefs. Dafür hat die brutalstmögliche Aufklärungskampagne der Springer-Presse gesorgt.Aber mal Hand aufs Herz. Wer von euch kennt den Namen des Verhandlungsführers bei der Bahn?Warum eigentlich nicht?Der Bahn-Verhandlungsführer heißt Werner Bayreuther.Der Einsender merkt dazu noch an:Ich hab eine Analogie, sorry Nazikeule, aber mir ist keine kleinere eingefallen. Jeder kennt ja den Namen des deutschen Diktators, der den zweiten Weltkrieg angefangen hat. Wie heißt eigentlich der amerikanische Präsident, der zwei Atombomben auf Großstädte geworfen hat? Hint: Nicht Roosevelt.Völlig kontextfrei empfehle möchte ich an der Stelle auf diese wie Clickbait daher kommende Liste

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Das Cyber-Angriff-Blablah aus dem Bundestag liest sich ...
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 22:00 Uhr
Das Cyber-Angriff-Blablah aus dem Bundestag liest sich inzwischen fast so, als sei da tatsächlich was passiert. Der erste Eindruck war ja eher sowas wie "jaja, Cyberwar, *gähn*, schon klar, die Geheimdienste brauchen mehr Geld für Cyberabwehr".Ich habe gehört, dass sie da Malware-Module gefunden haben, die auf interne Bundestags-Infrastrukturdetails angepasst wurden. Das spräche ja schon mal direkt für eine Five-Eyes-Malware.Wieso sind die Briten eigentlich noch nicht aus der EU geflogen?

Weiterlesen: Fefes Blog

 
Der politstrategische Amoklauf des Bernd Lucke: Eine Tragödie
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 21:55 Uhr
Der politstrategische Amoklauf des Bernd Lucke: Eine Tragödie

Weiterlesen: ef-magazin Feed

 
Russland: Industrieproduktion April 2015
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 21:39 Uhr
Wie das russische Statistikamt (Федеральная служба государственной статистики) heute mitteilte, ist der Output der breit gefassten Industrieproduktion (Bergbau, Energieversorgung und Verarbeitendes Gewerbe) im April 2015 um -4,5% zum Vorjahresmonat gesunken. Infos zum Login-Bereich Einloggen um mehr zu lesen: Login

Weiterlesen: Querschuesse

 
DWN: Wenn das Geld spricht, schweigt die Vernunft
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 21:29 Uhr
Deutsche Wirtschafts Nachrichten, kurz DWN, galten lange Zeit als Hoffnungsträger inmitten der unabhängigen Medienlandschaft. Sie trafen den Nerv vieler Leser, berichteten neben Wirtschaftsthemen auch über das tagespolitische Geschehen weltweit. Doch dann kam die schwedische Verlagsgruppe „Bonnier Business Press“, welche mit einstieg, woraufhin sich alles veränderte. DWN

Weiterlesen: Buergerstimme

 
USA: Rohöllagerbestände zum 15.05.2015
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 21:15 Uhr
Die EIA (Energy Information Administration) berichtete heute die wöchentlichen Daten zu den Rohöllagerbeständen auf Wochenbasis für die USA. In der Woche zum 15.05.2015 kam es erneut zu einem Rückgang der Rohöllagerbestände, diesmal von -2,674 mb/d zur Vorwoche. Infos zum Login-Bereich Einloggen um mehr zu lesen: Login

Weiterlesen: Querschuesse

 
Börse: Dax schließt unverändert
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 20:16 Uhr
Die Signale mehren sich, dass die Retter die nicht zu Rettenden retten wollen: Heute hat EU-Währungskommissar Moscovici klar gemacht, dass er einen Deal mit Griechenland in den nächsten Wochen erwartet. Die entscheidende Figur im Hintergrund ist offenkundig EU-Kommissionspräsident Juncker - über sein Investitionsprogramm dürften bald Gelder nach Athen fließen.

Weiterlesen: DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

 


Seite 7 von 131
You are here:

Wer ist online

Wir haben 479 Gäste online

RSS Feed

RSS-Feed ist frei und darf auf jeder Seite eingebaut werden.   RSS icon.svg

Postkasten für Artikelvorschläge:

Linkvorschläge



 

--------------------------------------------------------